Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuel


Neustart!

 

Wir haben unseren Trainingsbetrieb unter Corono-Bedingungen wieder aufgenommen!

 

Das Training findet bis auf Weiteres im Alten Finanzamt statt, da wir nur hier die Coronaverordnung umsetzen können (Hände desinfizieren, lüften, ausreichend Abstand, ...).

 

Schachpartien können nur mit einem Mund-Nasen-Schutz ausgetragen werden, da der Sicherheitsabstand dabei nicht eingehalten werden kann.

 

Im Gebäude (außerhalb des Schachraums) muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, die Hände können beim Betreten des Gebäudes im Erdgeschoss desinfiziert werden. Spätestens im Schachraum muss dies aber geschehen! Entsprechende Desinfektionsmittel sind vorhanden.

 

Dietmar bietet ein Training am Demobrett an - Schachtaktik für Kids -.

Das Training beginnt um 18:30 Uhr und endet um 20:00 Uhr.

 

Anschrift:  Altes Finanzamt 2. Stock - Brenzstraße 27 - 89518 Heidenheim

Parken beim Amtsgericht (kostenlos).  



Juni 2010

lichess-Pokal Juni 2020

Erfreulicherweise konnten wir die Teilnehmerzahl im Juni zu einem echten Turnier steigern!

Paarungsliste 1. Runde vom 01.06. bis 10.06. 
Tisch Teilnehmer Punkte - Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 Riedl,Max () - Donath,Benjamin ()  ½ - ½ (blitz 0-1)
2 Grandel,Hans-Peter () - Schröder,Martin () 1 - 0
3 Kiselov,Nikita () - Götte,Johannes () 1 - 0
4 Heizmann,Jonas () - Siegert,Dietmar () 1 - 0
5 Hesse,Leonhard () - Watzlawik,Anton () 0 - 1
6 Kübler,Alexander () - spielfrei () + - -
 
Paarungsliste Viertelfinale vom 11.06. bis 20.06.
Tisch Teilnehmer Punkte - Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 Donath,Benjamin (1) - Heizmann,Jonas (1) ½ - ½ (blitz 1-0)
2 Watzlawik,Anton (1) - Grandel,Hans-Peter (1) 0 - 1
3 Kübler,Alexander (1) - Kiselov,Nikita (1) 0 - 1
4 Götte,Johannes (0) - Riedl,Max (0) 0 - 1
CH-Turnier
5 Schröder,Martin (0) - Hesse,Leonhard (0)  1- 0 
6 Siegert,Dietmar (0) - spielfrei (0) + - -

Paarungsliste Halbfinale vom 21.06. bis 30.06.
Tisch Teilnehmer Punkte - Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 Riedl,Max (1) - Donath,Benjamin (2) 1 - 0
2 Grandel,Hans-Peter (2) - Kiselov,Nikita (2) 0 - 1
CH-Turnier
3 Siegert,Dietmar (1) - Kübler,Alexander (1) 0 - 1
4 Heizmann,Jonas (1) - Watzlawik,Anton (1) 1 - 0
5 Götte,Johannes (0) - Schröder,Martin (1) 1 - 0
6 Hesse,Leonhard (0) - spielfrei (0) + - -
 
Paarungsliste Finale bis 10.07.
Tisch Teilnehmer Punkte - Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 Kiselov,Nikita (3) - Riedl,Max (2)  ½ - ½ (blitz 0 -1)
CH-Turnier
2 Donath,Benjamin (2) - Grandel,Hans-Peter (2)  - 
3 Kübler,Alexander (2) - Heizmann,Jonas (2)  - 
4 Hesse,Leonhard (1) - Götte,Johannes (1)  - 
5 Watzlawik,Anton (1) - Siegert,Dietmar (1)  - 

  

Mai 2010

Online-Pokal Mai 2020

Da zur Zeit das Spielen am Brett nicht möglich ist haben wir auf dem Schachserver "lichess" ein Pokalturnier gestartet. Die Bedenkzeit beträgt 45 Minuten plus 30 Sekunden pro Zug. Der Zeitrahmen für jede Runde beträgt 10 Tage. Innerhalb dieses Zeitintervalls müssen sich die Spieler auf einen Zeitpunkt für den Spielbeginn einigen. Leider sind zur 1. Runde nur vier Spieler angetreten.

Paarungsliste Halbfinale vom 01.05. bis 10.05. 
Tisch Teilnehmer Punkte - Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 Heizmann,Jonas () - Schröder,Martin () 1 - 0
2 Donath,Benjamin () - Kiselov,Nikita () 1 - 0
 
Paarungsliste Finalrunde  bis 20.05. 
Tisch Teilnehmer Punkte - Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 Heizmann,Jonas (1) - Donath,Benjamin (1) 0 - 1
 
2 Schröder,Martin (0) - Kiselov,Nikita (0) 0 - 1
 

Rangliste:  Endstand nach der 2. Runde 

Rang Teilnehmer Punkte PktSum SoBerg
1. Donath,Benjamin 2.0 3.0 2.00
 
2. Heizmann,Jonas 1.0 2.0 0.00
3. Kiselov,Nikita 1.0 1.0 0.00
4. Schröder,Martin 0.0 0.0 0.00

Freitag, 27.03.2020

 

Der Start in unser erstes Turnier bei lichess war holprig. Es wurde neu aufgesetzt.

Um das Ergebnis anzusehen, bitte hier klicken.

 


! Hinweis !

 

Wir sind jetzt bei lichess (Online-Plattform) als SK Heidenheim registriert.

Wir führen immer wieder Turniere durch.

Wer Lust hat mitzuspielen, kann sich bei lichess registrieren und dann am Turnier teilnehmen.

Einfach reinschauen was läuft!

 


Achtung!

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Corono-Fall findet mindestens bis Ostern kein Trainingsbetrieb statt!

Wir informieren rechtzeitig, wenn der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird.

Danke für Euer Verständnis... und bleibt gesund!


01. März 2020

   SV Oberkochen 2 - SK HDH 1 1,5:5,5

Am Freitag kam ein Hilferuf aus Oberkochen: man habe kurzfristig kein Spiellokal zur Verfügung und fragte uns, ob wir in Heidenheim spielen könnten. Mit einem Anruf im Sägewerk konnte ich den Saal für Sonntag reservieren und so traten wir zum letzten Spiel der Saison zu Hause an. Leider konnten beide Teams nicht vollzählig antreten. Wir waren zu siebt und Oberkochen konnte nur mit 6 Spielern antreten. So konnte ich mir mit einem kampflosen Punkt einen gemütlichen Vormittag machen. Jan kam zu einem schnellen Sieg, dann remisierten Waldemar und Uli und später auch Martin, was angesichts unseres bereits gesicherten zweiten Tabellenplatzes verständlich war. Optisch sind wir noch seit dem ersten Spieltag Tabellenführer, aber in der letzten Runde spielfrei und Ellwangen reicht 1 Brettpunkt zur Meisterschaft! Starten wir in der neuen Saison einen neuen Angriff!

Ergebnisse Runde 6..................... Tabelle


25. Februar 2020

Ergebnisse des 26. Heidenheimer Presseturniers sind online


09. Februar 2020

   SK HDH 1 -  SC Rainau 1 5:3

Nach der Niederlage gegen Ellwangen ist der Zug Richtung Aufstieg für uns wohl abgefahren und so konnten wir entspannt in die Begegnung gegen Rainau gehen. Dennoch hatten wir etwas Respekt vor dem Gegner, hatte er doch seinen letzten Kampf mit 8:0 gewonnen. Waldemar war als erster fertig. Auf seinem Brett war wenig "Action", die Figuren wurden getauscht und man einigte sich auf Remis. Ich war recht gut aus der Eröffnung, der mir nicht vertrauten Pirc-Verteidigung, herausgekommen und bot im Mannschaftsinteresse Remis an, was mein Gegner annahm. Eine Stunde später konnten wir in Führung gehen. Bernhard hatte eigentlich eine aussichtslose Stellung auf dem Brett, doch die gegnerische Dame verirrte sich letztlich in seinen Reihen und ging verloren. Ulis Gegner hat dann ein Remisangebot abgelehnt, da er einen Mehrbauern hatte, allerdings auch einen gefährdeten König in der Mitte. Eine halbe  Stunde später konnte dann Joni mit gutem Endspiel zwei Bauern gewinnen und einen Springer, da sein Gegner alles auf den Angriff gesetzt hatte und letztlich aufgeben musste. Kurz danach gewann auch Uli. Sein Angriff war zu stark und sein Gegner fand nicht die richtige Verteidigung. Damit stand es 4:1 und es fehlte noch ein halber Punkt zum Mannschaftssieg. Diesen holte Thomas. Auf seinem Brett war ein Dame-Turm-Endspiel bei dem keiner einen Vorteil sah und so bot sein Gegner remis an und unser Mannschaftssieg war in trockenen Tüchern. Bennys Partie war nach knapp vier Stunden vorbei. Sein Gegner übersah einen starken Angriff auf seinen König und verlor zwei wichtige Bauern. Somit ergab sich ein Endspiel mit jeweils zwei Springern. Benny hatte drei verbundene Freibauern gegen einen Randbauer. Im Gefühl des sicheren Sieges übersah er eine Ablenkung und sein Springer verlor den Kontakt zum Bauern, der dann zur Dame marschierte und dann die Partie entschied. Dann stellte Josef einen Rekord für die längste Partie der Saison auf. Sie endete erst nach 14:30 und mehr als 5,5 Stunden Spielzeit! Sein Gegner hatte einen Mehrbauern und versuchte mit allen Mitteln die Partie zu gewinnen. Aber Josef bewahrte einen kühlen Kopf und wehrte alle Gewinnversuche ab und der Kampf endete mit 5:3 für Heidenheim. Nach der Klatsche gegen Ellwangen hat die Mannschaft wieder ihre Kampfmoral gezeigt, wobei auch die Ersatzspieler punkteten, besonders Bernhard mit jetzt 3 Punkten aus drei Spielen!

Ergebnisse Runde 5..................... Tabelle


08. Februar 2020

3. Nachwuchsturnier in Heidenheim

Klarer Sieger im A-Turnier wurde Neil Tobias Albrecht mit 1,5 Punkten Vorsprung. Dahinter landeten gleich vier Spieler punktgleich mit je 3,0 Punkten auf den Plätzen 2 bis 5 und die Feinwertung musste über die Reihenfolge entscheiden.

Rangliste:  A-Turnier Stand nach der 5. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte Buchh SoBerg
1. Albrecht,Neil Tobias 1154 RSV Heuchlingen 4.5 14.5 12.50
2. Aleksic,Lukas 769 SV Giengen 3.0 11.0 7.50
3. Hammel,Kevin 782 SV Giengen 3.0 9.0 4.50
4. Hornung,Lenny 794 SK Sontheim/Brenz 3.0 8.0 5.00
5. Alexander,Linus 1088 SK Heidenheim 3.0 8.0 5.00
6. Reichel,Sascha 761 SV Giengen 2.0 4.0 1.50
7. Aresmeritoaie,Bogdan 776 SK Heidenheim 1.5 5.5 1.50

Sieger im B-Turnier wurde mit 4,0 Punkten Simon Mahr. Mit je 3,5 Punkten belegten Elias Döner und Fabio Saccone die Plätze 2 und 3. Hier zeigte Justin eine deutliche Leistungssteigerung und belegte mit 3,0 Punkten den vierten Platz.

Rangliste:  B-Turnier Stand nach der 5. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte Buchh SoBerg
1. Mahr,Simon 500 Buigengym Her 4.0 11.0 11.50
2. Dörner,Elias 620 SK Sontheim/Brenz 3.5 12.5 9.25
3. Saccone,Fabio 560 Gerstetten 3.5 9.5 8.25
4. Aresmeritoaie,Justin 495 SK Heidenheim 3.0 11.0 6.50
5. Thirumurugan,Sripranav 542 Bibliothek Giengen 3.0 9.0 7.00
6. Geroges,Sarah 500 Wartbergschule Her 2.5 6.5 3.75
7. Heller,Melanie 500   2.5 6.5 3.25
8. Linowski,Sina 500 Wartbergschule Her 2.5 5.0 3.25
9. Kohlert,Anastasia 495 SK Heidenheim 2.0 9.0 4.50
10. Beisler,William 500 Buigengym Her 2.0 6.0 4.00
11. Thirumurugan,Krithic 495 Bibliothek Giengen 1.5 4.0 1.25
12. Sathyamurthy,Sara 500 Silcherschule, Merg 0.0 0.0 0.00

  


02. Februar 2020

3. Runde Kreisklasse: Sieg und Niederlage für den SK HDH

Auch in der 3. Runde hieß es "The same procedure": Die Zweite gewann mit 5:1 gegen Königsbronn 2. Niki kam zu einem schnellen Sieg an Brett  3. Dann machte mir mein Gegner das Leben leicht, er schlug einen vergifteten Bauern und musste die Dame für einen Läufer geben. Dann sorgte Bernhard mit einer Springergabel für den nächsten Punkt. Martin stellte dann mit einer Mehrfigur im Turmendspiel für den Mannschaftssieg sicher. Lukas musste sich angesichts eines großen Materialnachteils geschlagen geben. Jonas hatte ein schwieriges Turmendspiel auf dem Brett. Aber mit präzisen Manövern holte er den Schlusspunkt.

Unsere Dritte musste wieder mit zwei Ersatzspielern aus der A-Klasse antreten. Marko machte seine Sache gut und holte ein Remis. Bogdan hatte es leider mit dem erfahrenen Manfred Jacobi (1332 DWZ-Punkte) zu tun und stand auf verlorenem Posten. Bleiben noch die Siege von Linus gegen Thomas Häußler (1250 DWZ) und Waldemar gegen Franz Peraus (1398 DWZ) hervorzuheben. Die Mannschaft hat also eine starke Leistung gezeigt und knapp mit 2,5:3,5 verloren, sagte doch das "DWZ-Orakel" ein Ergebnis von 4,5:1,5 voraus!

Ergebnisse Runde 3..................... Tabelle


01. Februar 2020

2. Nachwuchsturnier in Schaitheim

Zum 2. Turnier kamen 24 Kinder und so konnte in zwei getrennten Gruppen gespielt werden. Im A-Turnier gewann der DWZ-Beste Neil Tobias Albrecht dank besserer Feinwertung knapp vor Lukas Alksic. Marko belegte hier mit 3,5 Punkten punktgleich mit dem Dritten Platz vier, Linus wurde mit 3,0 Punkten Fünfter, und Tony mit ebenfalls 3,0 Siebter. Für Bogdan blieb mit einem Punkt nur Platz 11.

Rangliste:  A-Turnier Stand nach der 5. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte Buchh SoBerg
1. Albrecht,Neil Tobias

1154

RSV Heuchlingen

4.0 12.0 11.75
2. Aleksic,Lukas 769 SV Giengen 4.0 11.5 11.75
3. Hornung,Lenny 794 SK Sontheim/Brenz 3.5 10.5 8.50
4. Ubiparip,Marko 945 SK Heidenheim 3.5 10.0 7.00
5. Alexander,Linus 1088 SK Heidenheim 3.0 11.0 9.50
6. Reichel,Sascha 761 SV Giengen 3.0 10.0 3.00
7. Pham,Tony 780 SK Heidenheim 3.0 7.0 2.00
8. Schalamon,Jonas 981 SK Sontheim/Brenz 2.0 8.0 2.00
9. Hammel,Kevin 782 SV Giengen 2.0 4.0 1.00
10. Micheilis,Emy Linette 773 SV Giengen 1.0 4.0 0.00
11. Aresmeritoaie,Bogdan 776 SK Heidenheim 1.0 2.0 0.00

Im B-Turnier landeten Justin, Leonas und Anastasia einträchtig mit je 2,0 Punkten auf den Plätzen 6 - 8 und konnten weitere Turniererfahrung sammeln.

Rangliste:  B-Turnier Stand nach der 5. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte Buchh SoBerg
1. Dörner,Elias   SK Sontheim/Brenz 4.0 14.0 6.50
2. Süß,Jakob   SK Sontheim/Brenz 4.0 12.0 7.00
3. Saccone,Fabio   Gerstetten 4.0 11.0 6.50
4. Ernst,Julian   Gym Herbrechtingen 4.0 10.0 12.50
5. Thirumurugan,Sripran   Giengen 3.0 8.0 5.50
6. Aresmeritoaie,Justin   SK Heidenheim 2.0 9.0 4.00
7. Bilmann,Leonas   SK Heidenheim 2.0 7.0 1.00
8. Kohlert,Anastasia   SK Heidenheim 2.0 6.0 4.00
9. Thirumurugan,Krithic   Giengen 1.5 3.5 0.75
10. Wiedmann,Tim   Gertstetten 1.5 2.5 0.75
11. Ernst,Raffael   Gym Herbrechtingen 1.0 2.0 1.50


24. Januar 2020

3. Runde Stadtmeisterschaft 2020

An Brett 2 gewann Thomas gegen Waldemar (den älteren). Uli und Alexander trennten sich in ausgeglichener Stellung remis. Jonas und Martin landeten in einem Endspiel Turm + Läuferpaar gegen Turm + Spingerpaar. Hier setzt sich am Ende der Mehrbauer von Jonas durch.  Lukas Alexander  übersah in seiner Partie gegen Oliver Schmid leider ein einzügiges Matt durch Springer und Dame. Marko kam gegen Harald Bäurle in ein Turmendspiel, aber bei zwei Minusbauern war die Partie nicht zu halten. Bei der Jugendabteilung gewann Alexander gegen Tony. Die Überraschung des Abends gelang Waldemar Held. Er gewann gegen Nikita. In den Partien Bernhard gegen Lukas Kutter und Oli gegen Bogdan setzte sich die größere Spielerfahrung durch.


19. Januar 2020

   SC Ellwangen 1 - HDH 1 6:2

Gegen den in Bestbesetzung antretenden Titelfavoriten mussten wir mit zwei Ersatzspielern antreten und das DWZ-Orakel sagte ein 3:5 voraus. Insofern hielt sich also die zu erwartende Niederlage in Grenzen. Für Heidenheim gewann Jan und Beny und Jonas steuerten je ein Remis bei. Da Ellwangen ein Spiel weniger ausgetragen hat blieben wir sogar noch vorübergehend Tabellenführer.

 Ergebnisse Runde 4..................... Tabelle


18. Januar 2020

1. Nachwuchsturnier in Heuchlingen

Im 1. Turnier der neuen Saison war der SK mit 3 Spielern vertreten, dem "alten Hasen" Linus und zwei "Küken", die ihre erste Turniererfahrung sammelten. Linus fand nicht zu seiner gewohnten Form. In der zweiten Runde ließ er sich ohne Not auf ein Zeitnotduell ein, das er äußerst knapp verlor. In der vierten Runde remisierte mit seinem "alten Rivalen" Jonas Schalamon. Anastasia und Leonas spielten nach dem "Trainingslager" vom Freitag ruhig und überlegt ihre Partien. Anastasia holte 2,5 Punkte und gewann die Wertungsgruppe der "Mädchen ohne DWZ". Leonas erzielte 1,5 Punkte. Er steht manchmal noch mit der Schachuhr auf "Kriegsfuß" und vergisst ab und zu, sie zu drücken. Der Einstand unserer Jüngsten ist also geglückt!

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte Buchh SoBerg
1. Schalamon,Jonas 981 SK Sontheim/Brenz 4.5 14.0 12.75
2. Albrecht,Neil Tobias 1154 RSV Heuchlingen 4.5 14.0 10.75
3. Schmid,Niklas   VfL Leipheim 3.5 13.0 10.75
4. Alexander,Linus 1088 SK Heidenheim 3.5 10.0 9.75
5. Düsenberg,Nils   Robert Bosch Gym Langenau 3.0 11.0 5.00
6. Micheilis,Emy Linett 773 SV Giengen 3.0 10.0 6.00
7. Singh,Aksh   VfL Leipheim 3.0 9.0 6.50
8. Saccone,Fabio   Gerstetten 3.0 8.0 7.00
9. Reichel,Sascha 761 SV Giengen 3.0 7.0 5.50
10. Kohlert,Anastasia   SK Heidenheim 2.5 6.0 2.75
11. Kehl,Patrick   VfL Leipheim 2.0 9.0 5.00
12. Rösch,Philipp   VfL Leipheim 2.0 7.0 2.00
13. Hammel,Kevin 782 SV Giengen 2.0 5.0 2.50
14. Kehl,Felix   VfL Leipheim 2.0 5.0 1.00
15. Bilmann,Leonas   SK Heidenheim 1.5 2.0 1.25
16. Geroges,Sarah   Wartbergschule Her 1.0 3.0 0.00
17. Krell,David   Bergschule HDH 1.0 2.0 0.00

 

   


12. Januar 2020

SK HDH 4 in der letzten Runde nur mit 2 Spielern!

In der letzten Runde konnte unser Team nur als Torso antreten. Trotz Zusage am Samstag Abend erschienen zwei Spieler nicht zur letzten Runde! Trotzdem machte das Rumpfteam das Beste aus der Situation. Im ersten Duell gegen Sontheim 7 verlor Marko an 1 und Dusan gewann an vier und im zweiten Spiel gegen Sontheim 6 gewann Marko und Dusan gelang es, mit Turm, Springer und Bauer den Gegner Patt zu setzten. Diese Erfahrung mussten schon Generationen vor ihm machen und das wird ihm so schnell nicht noch einmal passieren. 

Ergebnisse Runde 9...........Ergebnisse Runde 10................ Tabelle


02. - 06. Januar 2020

32. Staufer-Open 2020

Nachdem wir im vergangenen Jahr nur mit zwei Spielern angetreten waren reichte es in diesem Jahr zu einer 4-er Mannschaft mit Thomas, Bernhard, Martin und Oli. Unter 37 Mannschaften reichte es mit 15,5 Punkten zum 31. Tabellenplatz und war da in guter Gesellschaft noch vor  Wernau und Jedesheim. Bester Scorer war dabei Thomas mit 5,0 Punkten. Es folgten Bernhard, Oli und Martin einträchtig mit jeweils 3,5 Punkten. Die Mannschaftsleistung entsprach dabei den Wertungszahlen: Thomas =, Martin -60, Bernhard +40 und Oli +10.

 

Beim Kinderturnier waren nur zwei Heidenheimer am Start: Marko (U12) und Nikita (U8). Marko holte 3,5 aus 7 und belegte Rang 11. Nikita, unser jüngstes Küken, hatte leider das Pech, dass in seiner Klasse vollrundig gespielt wurde, er die starken Gegner in den ersten Runden hatte und die beiden schwächsten Spieler erst für Runde 8 und 9 gepaart worden waren. So hatte er nach 6 Runden noch keinen Punkt auf seinem Konto. Da er wegen einer Familienfeier das Turnier beenden musste, hatte er keine Gelegenheit mehr zu punkten. Aber die bekommt er jetzt bei den Nachwuchsturnieren im Kreis Heidenheim, die bereits am 18. Januar beginnen.

 


 

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden des Schachsports und jenen, die es noch werden wollen

 

ein Frohes, Glückliches und Gesundes Neues Jahr

 


29. Dezember 2019

Schnaitheimer Wichtel-Turnier 2019

Auch diesem Jahr hatte der SC Schaitheim wieder "zwischen den Jahren" zu seinem Wichtel-Turnier eingeladen. 9 Schachfreunde waren dem Ruf gefolgt und spielten in lockerer Atmosphäre die Preise aus und ließen das Schachjahr ausklingen. Der SK HDH war dabei mit drei Spielern vertreten.

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte PktSum SoBerg
1. Schuler,Jonas 1592 SC Heidenh.-Schnaith. 6.0 25.0 20.50
2. Held,Waldemar 1068 SK Heidenheim 6.0 22.0 21.50
3. Mäding,Toni 1233 SC Heidenh.-Schnaith. 5.0 17.0 13.50
4. Häußler,Thomas 1250 SV Giengen 4.5 18.5 9.50
5. Lanksweirt,Manfred 1366 SC Heidenh.-Schnaith. 4.0 19.0 11.50
6. Schröder,Martin 1391 SK Heidenheim 3.5 13.5 7.75
7. Hauser,Ignaz 1324 SC Heidenh.-Schnaith. 3.0 11.0 4.00
8. Siegert,Dietmar 1273 SK Heidenheim 2.0 7.0 2.00
9. Duda,Gerd 851 SC Heidenh.-Schnaith. 1.0 7.0 3.00

 


20. Dezember 2019

Weihnachts-Schnellschach 2019

Auch in diesem Jahr haben wir das Spieljahr mit zwei Schnellschachturnieren ausklingen lassen und zwar in unserem Ausweichlokal, dem alten Finanzamt. Zuerst kam die Jugend zum Zuge. Dank der Teilnahme unserer zwei "Frischlinge" Nikita und Leonas und der alten Hasen Linus und Marko kam noch ein Rundenturnier zu viert zustande, wobei natürlich der Ausgang vorprogrammiert war, aber der Sinn des Turniers war es ja, die Neulinge in den Verein zu integrieren und Spaß am Schach zu haben und jeder konnte eine Medaille mit nach Hause nehmen.

Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte SoBerg
1. Alexander,Linus 1088 SK Heidenheim 6.0 12.00
2. Ubiparip,Marko   SK Heidenheim 4.0 4.00
3. Gaus,Nikita   SK Heidenheim 2.0 0.00
4. Bilmann,Leonas   SK Heidenheim 0.0 0.00


  

Danach waren die "Großen" an der Reihe, verstärkt durch einige Gastspieler. Hier konnte sich mit Josef Mayer, ein "Ex-Heidenheimer", vor Thomas und Uli durchsetzen.

Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte PktSum
1. Mayer,Josef 1891 SK Sontheim/Brenz 4.5 13.5
2. Kappler,Thomas 1620 SK Heidenheim 4.0 10.0
3. Gmelin,Ulrich,Dr. 1465 SK Heidenheim 3.5 11.5
4. Donath,Benjamin 1721 SK Heidenheim 3.0 12.0
5. Gmelin,Tilman 1300   3.0 11.0
6. Heizmann,Jonas 1455 SK Heidenheim 3.0 9.0
7. Zajic,Pavle 1400   3.0 8.0
8. Schröder,Martin 1391 SK Heidenheim 3.0 7.0
9. Klöpfer,Waldemar 1414 SK Heidenheim 2.5 9.0
10. Kiselov,Nikita 1298 SK Heidenheim 2.5 8.0
11. Sosic,Vlastimir 1350   2.0 5.0
12. Alexander,Linus 1088 SK Heidenheim 2.0 3.0
13. Ubiparip,Dusan   SK Heidenheim 1.0 4.0
14. Held,Waldemar 1068 SK Heidenheim 1.0 3.0
15. Alexander,Lukas,Dr. 854 SK Heidenheim 1.0 1.0

 


15. November 2019

SK HDH 4 in der Vorschlussrunde ohne Punkte

Im ersten Spiel unterlag wir knapp gegen Giengen. Tony gewann und Marko spielte remis. Im zweiten Match gegen den designierten Meister hingen die Trauben erwartungsgemäß zu hoch. Das kampfstarke "Amazonenteam" ließ nicht einmal ein Remis zu. Jetzt gilt es, in der letzten Doppelrunde noch einmal zu punkten.

Ergebnisse Runde 7...........Ergebnisse Runde 8................ Tabelle



08. Dezember 2019

 HDH 1 verteidigt Tabellenführung

Obwohl vier Stammspieler ersetzt werden mussten, gelang ein 5:3-Sieg gegen Sontheim 4. Die Partie am 1. Brett endete bereits nach einer Stunde mit remis. Beide Spieler haben nicht sehr aktiv gespielt und Figuren getauscht. Im Endspiel hatte keiner einen Vorteil und man einigte sich auf remis. Dann übersah Bernhards Gegner eine Fesselung und musste sich geschlagen geben. Kurz darauf war Stefan fertig. Er hatte Paul Romes mit der Holländischen Verteidigung überrascht. Paul fand keinen Plan und verbrauchte zu viel Bedenkzeit, sodass Stefan den Sieg einfahren konnte. Jona hatte eine wilde Partie: erst hatte er einen Bauern mehr, dann sein Gegner. Im Endspiel hatte er dann mit Turm und Freibauer gegen Springer eine Gewinnstellung, aber er zog zu schnell und übersah einen Angriff auf seinen Turm. Mit dem König allein war dann die Partie vorbei. Zwischenstand: 2,5:1,5. Niki hatte im Mittelspiel eine Leichtfigur gegen drei Bauern und konnte den entscheidenden Mattangriff starten. Martin hatte früh einen taktischen Trick übersehen und musste die ganze Zeit mit einem Minusbauern spielen. Er kam nicht zurück ins Spiel und gab schließlich auf. Jonas gewann in der Eröffnung mit einem 3-zügigen Taktiktrick einen Bauern. Im Endspiel konnte er noch einen Turm gewinnen und stellte mit dem Punkt den Mannschaftssieg sicher. Damit konnte Josef remisieren, da keiner der Spieler einen Vorteil hatte. Unsere Ersatzbank hat sich also wieder bewährt, hat sie doch drei Punkte eingefahren! 

Ergebnisse Runde 3..................... Tabelle


29. November 2019

2. Runde Stadtmeisterschaft 2020

An Brett 2 kam Thomas nach einem Fehler von Jonas zu einem schnellen Sieg. Martin hielt nach einem zähen Positionskampf bei vollem Brett gegen Alexander Abt Remis. Tony hielt lange gegen Johannes Götte mit, aber schließlich verlor er eine Figur und die Partie. Waldemar Klöpfer gewann seine vorgezogene Partie gegen Niki. Linus gelang der Coup des Abends mit einem Sieg über Bernhard. Lukas hielt die Partie gegen Harald Bäurle lange ausgeglichen bis zum Bauernendspiel. Hier konnte sein Gegner dank eines Reservezugs Lukas in Zugzwang bringen. Er musste die Oppositon aufgeben und der gegnerische König konnte eindringen. Uli hatte seine Partie gegen Waldemar jederzeit im Griff. Er konnte ihm sogar eine 2. Dame zugestehen und setzte ihn trotzdem matt. Über die Partie Bogdan gegen Marko breiten wir gnädig den Mantel des Schweigens. Sie endete mit einem Grundlinienmatt durch Marko.


24. November 2019

3 Punkte für SK HDH 4 in der dritten Doppelrunde

Im ersten Kampf  gegen Sontheim 6 gab es eine nicht erwartete Punkteteilung. Marko gewann sicher an Brett 2 und Justin holte völlig überraschend einen ganzen Punkt gegen seinen deutlich stärkeren Gegner. Tony musste sich dem starken Torben Horsch geschlagen geben. Das zweite Duell gegen Schnaitheim gewannen wir: Tony remisierte, Bogdan gewann mit einem nicht zu verteidigendem Mattangriff und Marko kam zu einem kampflosen Punkt, da Schnaitheim nur drei Spieler zur Verfügung hatte.

Ergebnisse Runde 5...........Ergebnisse Runde 6................ Tabelle


17. November 2019

 2. Runde Bezirksklasse: Knapper Sieg gegen Schnaitheim

Eigentlich hätte es ein entspannter Sonntagmorgen werden können, musste doch Schnaitheim krankheitsbedingt auf seinen Spitzenspieler verzichten. Da Waldemar den Spieltermin verpasste und nicht am Brett war begannen wir mit einem 0:1 Rückstand. Aber dann siegten Jonas, Niki und Bernhard recht sicher und lediglich Jony musste sich geschlagen geben zum 2:3 Zwischenstand. Dann nutzte Benny seinen leichten Vorteil zum Sieg und Martin konnte eine Figur gewinnen und das 5:2 war greifbar nahe. Aber dann hatte Martin einen Blackout und übersah ein einzügiges Matt und es stand plötzlich 3:4. Jetzt lag es an Thomas, den Kampf zu entscheiden. Dabei hatte er die undankbare Aufgabe, ein schwieriges Turmendspiel mit einem Minusbauern zu halten. Aber Thomas meisterte die Lage. Da zwischenzeitlich die Bedenkzeit knapp wurde fand sein Gegner nicht den Gewinnweg und es kam zur Zugwiederholung und zum glücklichen 4,5:3,5.  

Ergebnisse Runde 2..................... Tabelle


16. November 2019

KJEM 2020: alle Spieler des SK HDH für die BJEM qualifiziert!

An der diesjährigen KJEM im Schnaitheimer Jagdschlössle nahmen insgesamt 17 Spieler teil. In der Klasse U10 waren wir nur durch Tony vertreten. Er belegte mit mit 2 Punkten Rang 3.         
Rangliste: U10 Stand nach der 5. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte Buchh SoBerg
1. Albrecht,Neil Tobias   RSV Heuchlingen 3.0 10.0 6.50
2. Micheilis,Emy Linette   SV Giengen 3.0 6.0 4.00
3. Pham,Tony   SK Heidenheim 2.0 7.0 3.00
4. Hornung,Lenny   SK Sontheim/Brenz 2.0 5.0 2.50
5. Dörner,Elias   SK Sontheim/Brenz 1.0 4.0 1.50

In der U12 siegte Lukas mit 4 aus 5 vor Marko. Da Lenny leider in den letzten zwei Monaten nicht trainieren konnte, blieb für ihn nur Platz 5.

Rangliste:  U12 Stand nach der 5. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punk PktSu SoBerg
1. Kutter,Lukas 950 SK Heidenheim 4.0 12.0 9.50
2. Ubiparip,Marko   SK Heidenheim 2.0 8.0 3.00
3. Schalamon,Jonas 918 SK Sontheim/Brenz 2.0 6.0 2.50
4. Deker,Stefanie   SV Giengen 2.0 3.0 1.00
5. Hollmann,Lenny   SK Heidenheim 1.0 3.0 1.00

In der U14 startete Linus mit 3 aus 3. Da die Spieler alle in einer Gruppe spielten, traf er in der 4. Runde auf Alexander Abt der mit über 400 Punkten Vorsprung die Setzliste anführte. Aber Linus blieb unbeeindruckt und erarbeitet sich einen klaren Stellungsvorteil. Allerdings hatte er nur noch 10 Sekunden auf der Uhr und Alexander 2:50 Minuten. Jetzt bewies Linus seine Nervenstärke. Sein Zeitpolster schmolz unaufhörlich dahin und schließlich pendelten beide Uhren zwischen einer und 10 Sekunden, aber er schafft dann doch den vollen Punkt. In der 4. Runde traf er auf den etwa gleich starken Torben Horsch. Hier zeigte sich, dass die 4. Partie doch wohl viel Kraft gekostet hatte und musste die Segel streichen. In der letzten Runde landete er dann noch einen Sieg.

Rangliste:  U14 Stand nach der 5. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punk PktSu SoBerg
1. Horsch,Torben 1116 SK Sontheim/Brenz 4.5 14.5 14.25
2. Alexander,Linus 1088 SK Heidenheim 4.0 13.0 10.50
3. Seessle,Julian 745 RSV Heuchlingen 3.0 9.0 5.00
4. Hahn,Amelie 932 SF Königsbronn 3.0 8.0 6.50
5. Aleksic,Lukas   SV Giengen 3.0 8.0 6.00


11. November 2019

Lehrstunde für SK HDH 4

Am 2. Spieltag der A-Klasse waren wir Gastgeber für den Doppelspieltag 3./4. Runde. Im ersten Spiel mussten wir gleich gegen den Meisterschaftsfavoriten Königsbronn 3 antreten. Die geballte erfahrene "Frauen-Power" zeigte unserer jungen Mannschaft ihre Grenzen auf. Dabei zeigte Marko eine gute Leistung und holte gegen Michelle Koffler ein Remis. Der Kampf gegen diese starke Mannschaft hatte wohl zu viel Kraft gekostet und in der 2. Begegnung gegen die SG Sontheim/Heuchlingen geriet man schnell auf die Verliererstraße. Hier sorgte Bogdan für den einzigen Sieg zum Endstand von 1:3.    

Ergebnisse Runde 3...........Ergebnisse Runde 4................ Tabelle


Bitte beachten!
Die Tabellen und Ergebnisse der
17. Hellenstein-Open

sind online!


Zu den Ergebnissen der 17. Hellenstein-Open 


25. Oktober 2019

1. Runde Stadtmeisterschaft 2020

Am Freitag startete im Jagdschlössle die erste Runde der 3. Offenen Heidenheimer Stadtmeisterschaft mit 17 Teilnehmern. Leider fehlten krankheitsbedingt zwei Spitzenspieler der letzten Meisterschaft, aber dafür stiegen mit Marko und Tony zwei unserer Jüngsten in den Ring. Und Marko zeigte gleich gegen Martin seine Kampfmoral. Er hielt fast zwei Stunden die Partie ausgeglichen und erst im Endspiel gelang Martin der Sieg. Tony, der mit Unterstützung der kompletten Familie angereist war, musste sich leider mit der Zuschauerrolle zufrieden geben, da ihn wegen ungerader Teilnehmerzahl das Los "spielfrei" traf. Ansonsten setzten sich in der ersten Runde die DWZ-Favoriten durch.


Heidenheim, 20. Oktober 2019

2. Runde Kreisklasse: Sieg und Niederlage für den SK HDH

Auch in der 2. Runde ließ die Zweite nichts anbrennen und siegte gegen Sontheim 5 klar mit 5:1. Leider fehlten 2 Stammspieler, so dass die Dritte zwei Spieler für die Zweite abstellen musste und so geschwächt gegen Königsbronn 2 keine Chance hatte. Aber sie machte das Beste daraus und erzielte gute 1,5 Punkte. Da Jonas keinen Gegner hatte, konnte er die Spiele an den anderen Brettern verfolgen. Hier nun der Originalbericht unseres "Schachreporters": 
Martin kam in ein Turmendspiel mit vier Mehrbauern, das der Gegner bei der späteren Bauernumwandlung aufgab. Niki's Partie war lange ausgeglichen, bis sein Gegner die Partie einstellte. Bernhard gewann durch einen taktischen Fehler des Gegners die Partie. Oliver hatte die Qualität für einen Bauern, doch zog er zu passiv, wodurch sein Gegner einen unaufhaltbaren Freibauern bekam. Linus ging direkt aggressiv vor, wobei sein Gegner wieder Gegenspiel erlangte und er es ziemlich schwer hatte, seine Entwicklung zu vollenden. Trotzdem behauptete Linus im Läuferendspiel durch einen Randbauern mehr die Partie für sich. 
Dritte Mannschaft:
Lukas Kutter ließ sich schnell in einen Angriff verwickeln und übersah das Matt. Lukas Alexander verlor im Mittelspiel zwar zwei Bauern, doch ihm gelang ein starker Angriff mit Dame und verdoppelten Türmen und er gewann. Tony hielt lange stand, doch verlor er einen Läufer und schließlich die Partie. Marko lieferte einen zähen Kampf, bis sein Gegner im Endspiel seine Möglichkeiten nicht nutzte und es noch ein Remis wurde. Jedoch hätten beide die Partie gewinnen können, wären sie mit ihrem König in das feindliche Territorium marschiert. Bogdan verlor früh einen Mittelbauer und fand nicht mehr in die Partie zurück.


Ergebnisse Runde 2..................... Tabelle


Heidenheim, 6. Oktober 2019

 SK HDH 1 startet mit klarem Sieg gegen Unterkochen 3

Aufgrund der Wertungszahlen vor allem an den vorderen Brettern ging die erste Mannschaft als Favorit in die Begegnung und unser Team ließ auch nichts anbrennen. Benny an 1 gewann sauber ein Turmendspiel mit einem Mehrbauern. Josef an 2 und Thomas an 3 hatten ihre Gegner ebenfalls im Griff. Dann folgten fünf Remis durch Stefan (4), Uli (5), Waldemar (6), Jan (7) und Dietmar (8). Nach meinem Remis am "Seniorenbrett" fragte mich mein Gegner nach meinem Alter. Auf meine Antwort 75 kam von ihm: "Sind Sie aber jung!" und auf meine Gegenfrage sagte er: "90 Jahre". Man sieht, Schach hält jung!       

Ergebnisse Runde 1..................... Tabelle


Heidenheim, 29. September 2019

Saisonstart in der Kreisklasse mit Vereinsduell HDH 3 - HDH 2

Zum Auftakt gab es den erwarteten Sieg von HDH 2 wobei der Sieg mit 5,5:0,5 deutlicher ausfiel als erwartet. Vor allem Oli am ersten Brett zeigt eine sehr gute Leistung. Die Partie war lange Zeit ausgeglichen und endete in einem interessanten Endspiel mit Läuferpaar gegen Springerpaar, das Jonas dank eines Mehrbauern schließlich gewann. Arthur gewann eine Figur und die Partie. Martin gab einen Turm gegen Springer und Läufer und nach Abwehr eines Gegenangriffs setzte er Waldemar in der Brettmitte matt. Lukas hatte wie gewohnt eine unkonventionelle Stellung auf dem Brett die Bernhard für sich entschied.

Ergebnisse Runde 1..................... Tabelle


Sommerturniere

6. September 2019
Die anwesenden Jugendlichen spielten ersteinmal ein Blitzturnier.

 Sommer-Blitz-Turnier
Rangliste:  Stand nach der 3. Runde 
Rang Teilnehmer Punkte SoBerg Siege
1. Ubiparip,Marko 3.0 3.00 3
2. Aresmeritoaie,Bogdan 2.0 1.00 2
3. Pham,Tony 1.0 0.00 1
4. Aresmeritoaie,Justin 0.0 0.00 0

Inzwischen waren noch einige Spieler eingetroffen und es fand noch ein Schnellschachturnier statt.

  Turnier zum Saisonstart
Rangliste:  Stand nach der 5. Runde 
Rang Teilnehmer Punkte SoBerg
1. Kiselov,Nikita 5.0 10.00
2. Donath,Benjamin 4.0 6.00
3. Alexander,Linus 3.0 3.00
4. Klöpfer,Waldemar 2.0 1.00
5. Alexander,Lukas,Dr. 1.0 0.00
6. Prokopf,Kai,Dr. 0.0 0.00

 

30. Juli 2019

Linus und und Lukas wollten gerne das bei den Jungendlichen beliebte "Tandem-Schach" spielen. Da diese Form bei unseren jüngsten Mitgliedern noch nicht
bekannt ist, gaben sie den Neuen einen Crashkurs und starteten ein erstes kleines Turnier das "überraschenderweise" vom Team Linus/Lukas gewonnen wurde.

Tandemturnier
Rangliste:  Stand nach der 3. Runde 
Rang Team Punkte SumWrt SoBerg
1. Linus/Lukas 2.0 5.0 2.00
2. Tony/Marco 1.0 1.0 0.50
3. Bogdan/Justin 0.0 0.0 0.00

Spraitbach, 29. Juni 2019

Benjamin in die Bezirksauswahl berufen!


An den ordentlichen Verbandstagen findet immer parallel ein Vergleichskampf der Bezirke statt, das Arnulf-Reiz-Gedächtnis-Turnier. Hier sind Spieler bis zur Landesliga spielberechtigt. Da in diesem Jahr nur vier Bezirke teilnahmen, wurde das Turnier doppelrundig gespielt. Sieger wurde das Team von Unterland (9:3 Punkte) vor Alb-Schwarzwald (6:6), Ostalb (5:7) und Oberschwaben (4:8). Benjamin holte in dem stark besetzten Turnier 3 Punkte aus 6 Partien und hat den Bezirk gut vertreten.
 


13. Juli 2019

4. Schnaitheimer Schlössle-Pokal 2019

Das 2016 vom Schachclub Schnaitheim ins Leben gerufene Turnier hat sich zu einem attraktiven Treffpunkt der Schachspieler der Region entwickelt. Bei der 4. Auflage in diesem Jahr sprengten 31 Schachspieler fast den Vereinsraum im Schnaitheimer Jagdschlössle. Aber auch die Klasse der Spieler konnte sich sehen lassen. Die ersten zwei der Setzliste wiesen eine Wertungszahl von über 2000 DWZ-Punkten auf und Platz 6 kam noch 1906 Punkte. So kam es zu vielen spannenden und hochklassigen Partien. Im Turnierverlauf lag die Spitze des Feldes immer eng zusammen und es gelang keinem Spieler, sich vom Feld abzusetzen. Andreas Klein vom SK Sontheim blieb als einziger ohne Niederlage und gab nur zwei Remispartien ab. Mit 6 Punkten aus 7 Partien sicherte er sich den Pokal. Der SK Heidenheim war nur mit Sergi und Bernhard vertreten. Beide holten in dem starken Feld gute drei Punkte.

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte PktSum SoBerg
1. Klein,Andreas 1974 SK Sontheim/Brenz 6.0 25.0 24.50
2. Lang,Thomas 1906 SG Schwäbisch Gmünd 5.5 22.5 20.00
3. Rentschler,Hans-Joachim 2101 TSV Langenau 5.5 21.5 23.50
4. Masur,Bernhard 1881 SK Sontheim/Brenz 5.0 21.0 21.25
5. Abt,Alexander 1567 SK Sontheim/Brenz 5.0 17.0 18.00
6. Gebhardt,Uwe 1970 SC Weiße Dame Ulm 5.0 17.0 15.50
7. Sieber,Heiko 1975 PTSV SK Hof 1892 4.5 23.0 19.75
8. Frasch,Hans-Joachim 2003 SV Aalen-Ellwangen 4.5 21.0 17.25
9. Lachmayer,Manfred 1894 TSV Langenau 4.0 20.0 12.50
10. Ostertag,Ulrich 1497   4.0 18.5 13.75
11. Grosse,Manfred 1860 SV Jedesheim 4.0 18.0 12.50
12. Mayer,Roland 1843 SK Sontheim/Brenz 4.0 17.5 11.25
13. Krauß,Rainer 1820 SC Weiße Dame Ulm 4.0 16.0 11.00
13. Heinrich,Klaus 1714 SC Weiße Dame Ulm 4.0 16.0 11.00
15. Andritzke,Karl-Heinz 1397   4.0 14.0 11.50
16. Schuler,Jonas 1592 SC Heidenh.-Schnaith. 3.5 16.5 10.75
17. Rissmann,Klaus 1398 SF Königsbronn 3.5 11.0 7.75
18. Rieken,Bernd 1366 SC Weiße Dame Ulm 3.5 10.0 6.75
19. Cristobal,Sergi   SK Heidenheim 3.0 13.0 9.50
20. Pletz,Bernd 1403 SV Thalfingen 3.0 12.0 7.00
21. Lechler,Walter 1484 SC Ellwangen 3.0 11.0 4.50
22. Hiekel,Roman   SC Heidenh.-Schnaith. 3.0 9.0 5.00
23. Abt,Bernhard 1287 SK Heidenheim 3.0 8.0 4.50
24. Denkinger,Robert 1576 SF Blaustein 2.5 13.0 5.75
25. Hoffmann,Alfred 1394   2.5 12.5 6.50
26. Lanksweirt,Manfred 1366 SC Heidenh.-Schnaith. 2.5 11.0 5.75
27. Goisser,Gerhard 1025   2.0 9.0 5.50
28. Lindel,Wolfgang   SV Giengen 2.0 8.0 5.00
29. Duda,Gerd 851 SC Heidenh.-Schnaith. 2.0 6.0 3.00
30. Häußler,Thomas 1250 SV Giengen 2.0 5.0 3.00
31. Sturm,Paul 1273 SV Jedesheim 2.0 5.0 2.50


29. Juni 2019

Bezirksjugendliga 2019: SK HDH 1 Vizemeister!

Im Vorfeld hatten wir uns Titelchancen erhofft. Aber da die zwei Klassen höher spielende 1. Mannschaft von Schwäbisch Gmünd in diesem Jahr auf Bezirksebene startete, weil sie in ihrer Liga nicht angetreten war, sanken unsere Chancen beträchtlich. Dass wir ohne Jan und Joni antreten mussten, machte Linus als "Ersatzspieler" mehr als wett, war er doch mit 4,5 Punkten aus 5 Partien der Topscorer! Leider waren in diesem Jahr neben Schwäbisch Gmünd und Heidenheim nur noch die starken Teams von Leinzell und Bettringen am Start und das sonst startende "Fußvolk" fehlte leider. Damit stand unsere 2. natürlich auf verlorenem Posten. Aber das tat ihrer Motivation und Stimmung keinen Abbruch, stand ihre Feuertaufe doch sowieso unter dem Motto "Turniererfahrungen sammeln". Aber die Mannschaft blieb nicht ohne Erfolgserlebnis, holte doch Marko mit einem Remis gegen Bettringen einen halben Punkt für das Mannschaftskonto. Unter dem Strich ist das Ergebnis als Erfolg zu werten, verloren wir doch nur gegen den klaren Favoriten und besiegten alle anderen Teams glatt mit 3:1 oder 4:0!
Problematisch war nur der Start ins Turnier. Als wir 15 Minuten vor Spielbeginn mit Spielern und Betreuern in Unterkochen eintrafen, standen wir vor verschlossenen Türen und trafen nur einen einsamen Spieler aus dem Team von Leinzell an. Ein Anruf beim Bezirksjugendleiter brachte dann die Aufklärung: wegen der geringen Beteiligung und weil die Mehrzahl der Teilnehmer aus Schwäbisch Gmünd kam, war die Meisterschaft dorthin verlegt worden. Aber wegen Kommunikationsproblemen hatten wir das nicht erfahren. So bestiegen wir kurz entschlossen die Pkw's und fuhren mitsamt dem Spieler aus Leinzell nach Schwäbisch Gmünd, wo dann das Turnier um 10:30 Uhr mit allen Mannschaften und dem kompletten Team von Leinzell startete.

BJL Ostalb 2018-2019

Rangliste: Stand nach der 5. Runde 
Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 Man.Pkt. Brt.P SoBer
1. SG Schwäbisch Gmünd 1 ** 4 4 4 10 - 0 18.0 68.50
2. SK Heidenheim 1 ½ ** 3 3 4 4 8 - 2 14.5 44.00
3. SC Leinzell 1 1 ** 3 2 4 5 - 5 11.5 41.00
4. SG Bettringen 1 0 1 1 ** 3 4 - 6 8.5 22.00
5. SG Schwäbisch Gmünd 2 0 0 2 1 ** 4 3 - 7 7.0 14.00
6. SK Heidenheim 2 0 0 0 ½ 0 ** 0 - 10 0.5 2.00

  


25. Mai 2019

Bezirks-Einzel-Meisterschaft Ostalb 2019

Nach ein paar Jahren der Abstinenz waren wir in diesem Jahr wieder mit drei Spielern auf der Bezirksmeisterschaft vertreten. Das liegt natürlich auch an der erfreulichen Entwicklung unserer Mitgliederzahl! Angesichts der Plätze auf der Setzliste - 13,15 und 17 bei 17 Teilnehmern waren die Erwartungen natürlich nicht so hoch gesteckt. Um so höher ist die Leistung von Jonas einzuschätzen. Mit 4,0 Punkten belegte er einen hervorragende 7. Platz. Er verfehlte den Ratingpreis für Spieler unter 1800 DWZ nur um einen halben Punkt und er erreichte eine Turnierleistung von 1717 Punkten! Auch Bernhard blieb mit 2,0 Punkten und einer Turnierleistung von 1425 über dem Soll. Den schwersten Stand hatte Olli als Letzter der Setzliste. Trotz einiger guter Stellungen blieb ihm leider ein Punktgewinn versagt, aber er konnte sicher wertvolle Erfahrungen sammeln.   
Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte Buchh
1. Walter,Kevin 2086 SK Sontheim/Brenz 6.0 27.5
2. Pürckhauer,Sören 2153 SK Sontheim/Brenz 5.0 30.5
3. Frasch,Hans-Joachim 2003 SV Aalen-Ellwangen 5.0 30.0
4. Mayer,Roland 1843 SK Sontheim/Brenz 5.0 30.0
5. Klein,Andreas 1974 SK Sontheim/Brenz 4.5 32.0
6. Lechler,Walter 1479 SC Ellwangen 4.5 24.0
7. Heizmann,Jonas 1468 SK Heidenheim 4.0 27.0
8. Strohmaier,Andreas 1373 TSV Alfdorf 4.0 23.0
9. Walter,Daniel 1785 SK Sontheim/Brenz 4.0 20.5
10. Hieber,Max 1622 SK Sontheim/Brenz 3.0 25.5
11. Grandel,Hans-Peter 1573 SK Sontheim/Brenz 3.0 23.0
12. Knolmayer,Volker 1634 SF 90 Spraitbach 3.0 22.5
13. Krieg,Karl 1698 SG Schwäbisch Gmünd 3.0 21.0
14. Abt,Bernhard 1287 SK Heidenheim 3.0 19.5
15. Hertlein,Markus 1201 SF 90 Spraitbach 3.0 15.0
16. Abt,Alexander 1567 SK Sontheim/Brenz 2.0 25.5
17. Schwarz,Oliver 1130 SK Heidenheim 1.0 19.0


19. Mai 2019

2. Heidenheimer DWZ-Turnier

Mit 20 Teilnehmern war die Beteiligung wie im vergangenen Jahr und auch das Leistungsniveau war vergleichbar. Insgesamt ein harmonisches Turnier ohne spektakuläre Partien und Ergebnisse.

Zu den Abschlusstabellen und zur DWZ-Auswertung 



     


19. Mai 2019

2. Heidenheimer Jugendpokal

Nach nur 6 Teilnehmern im vergangenen Jahr konnten wir diesmal mit 14 Spielern ein attraktives Turnier durchführen. Mit Spielern aus Aalen-Ellwangen, Schwäbisch Gmünd und Göppingen war auch das Einzugsgebiet recht groß. Auch sportlich war das Turnier für unsere Spieler erfolgreich, konnten wir doch mit Linus in der U12 und Tony in der U8 die Sieger stellen. In der U10 hatten wir leider keinen Teilnehmer.

Zu den Ergebnissen, Abschlusstabellen und zur DWZ-Auswertung 


10. Mai 2019

Ulrich Rissmann Stadtmeister 2019

Mit 5 Siegen aus 5 Partien gewann Ulrich Rissmann überlegen die Offene Heidenheimer Stadtmeisterschaft! In der letzten Runde traf er auf den bis dahin gemeinsam mit ihm führenden Theo Hartmann. Es entwickelte sich sofort eine scharfe Partie, denn Theo gab die Dame für zwei Figuren. Mit dem Läuferpaar hatte er einen starken Gegenangriff und lange Zeit war offen, wessen Angriff der stärkere war. Aber nach fast dreistündigem Kampf setzte sich schließlich Ulrichs Materialvorteil durch und er gewann die Partie und die Meisterschaft. Da das Turnier auch als Kreismeisterschaft gewertet wurde und Ulrich auch der beste Spieler aus dem Schachkreis Heidenheim war, gewann er auch diesen Titel. Hinter Ulrich folgten drei Spieler mit je vier Punkten. Die Feinwertung ergab folgende Platzierungen: 2. Platz Theo Hartmann, 3. Platz Thomas Kappler und 4. wurde Dr. Roland Baier. Erfreulich war für uns, dass wir mit 11 Spielern mehr als die Hälfte der Teilnehmer stellten und fast alle ihre DWZ verbessern konnten. Dabei erzielten Lukas mit 48 Punkten und Thomas mit 40 Punkten den größten Zuwachs. 

 


23. - 27. April 2019

WJEM 2019 - U12

Linus spielt diese Woche bei den Württembergischen Meisterschaften der Jugend U12 mit und konnte sehr viel Erfahrung sammeln. Er belegte mit 3 aus 7 Punkten den 26. Platz. Seine erbrachte Leistung entsprach genau seiner DWZ, damit hat er sein persönliches Ziel erreicht. Eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass Linus das erste Mal auf württembergischer Ebene bei einem Turnier mitspielte.

Zu den Spielrunden und Ergebnissen der WJEM 2019   ►                             


18. - 22. April 2019

3. GRENKE Chess Open

Auch am größten Schachturnier Europas, dem GRENKE Chess Open mit fast 2000 Teilnehmern, nahmen auch zwei Spieler des SK Heidenheim teil. Wieder waren es Oliver und Martin, die den Verein repräsentierten. Während Martin ca. 1 Punkt hinter seiner Turniererwartung blieb konnte Oliver die Erwartung leicht übertreffen und damit seine DWZ etwas verbessern. Und mit sechs Remis aus neun Partien hat er nun auch den Titel „RM“ erspielt (Remis Meister). Im kommenden Jahr wollen beide auf jeden Fall wieder an diesem Turnier teilnehmen, auch um die prickelnde Atmosphäre mit den dutzenden  GM`s und IM`s sowie dem amtierenden Weltmeister wieder zu genießen. Vielleicht animiert ja der Bericht weitere Heidenheimer SK-ler im nächsten Jahr auch dabei zu sein.

                           


06. April 2019

Linus gewinnt die Gesamtwertung der Nachwuchsturniere 2019

Auch in der Gesamtwertung der Nachwuchsturniere 2019 holte holte Linus überlegen mit 26,0 Punkten den Pokal vor Jonas Schalamon (SK Sontheim). Lukas belegte mit 13,0 Punkten den 4. Platz und Moritz wurde 5. Die B-Wertung sicherte sich Neil Albrecht mit 4:1 Punkten vor Sascha Reichel. Bogdan wurde hier Dritter vor seinem Bruder Justin. Orestis musste sich mit dem 19. Platz begnügen. Die Mädchenwertung gewann Zara Akpolat vor Emy Linette Micheilis und Juelie Gabel. Sehr erfreulich ist die Steigerung der Gesamtzahl der Teilnehmer, wobei auch der SK Heidenheim mit in diesem Jahr mit sieben Teilnehmern seinen Anteil hatte.

Zu den Abschlusstabellen 


06. April 2019

Linus gewinnt auch das 6. Nachwuchsturnier

Auch das letzte Nachwuchsturnier in Giengen gewann Linus, allerdings lagen gleich drei Spieler mit je 4:1 Punkten gleichauf an der Tabellenspitze! In der Feinwertung lag Linus vor Jonas Schalamon und Lukas Kutter.
Die B-Wertung sicherte sich Neil Albrecht mit 4:1 Punkten vor Tony Pham und Lukas Aleksic, je 3:2. Zara Akpolat gewann die Mädchenwertung vor Emy Linette Micheilis und Juelie Gabel.

Zu den Ergebnissen und Tabellen


31. März 2019

SC Schnaitheim 1 - SK HDH 1 4,0:4,0

Nachdem wir in dieser Spielzeit bisher stets vollzählig angetreten waren, gaben wir ausgerechnet in der letzten Runde den ersten Punkt kampflos ab - hatte doch Jan die Zeitumstellung verschlafen und Schnaitheim führte nach 30 Minuten 1:0. Aber Bernhard glich schnell zum 1:1 aus. Sein Gegner berührte vorschnell einen Springer und hatte übersehen, dass nach einem Springerzug die Dame verloren ging und gab die Partie auf. Damit füllte Bernhard sein Punktekonto auf 3:0 auf! Aber Joni spielte in der Eröffnung zu sorglos und konnte seine Stellung nicht mehr konsolidieren und lief in ein Zweispringermatt. Jonas konnte in der Eröffnung einen Bauern gewinnen, und als er später einen weiteren Bauer gewann stellte er den Ausgleich her. Josef hatte eine ausgeglichene Stellung ohne viel "Action" und nach Abtausch aller Schwerfiguren einigte man sich auf remis. Uli hatte lange Zeit eine remisverdächtige Stellung, konnte dann aber dank seines Läuferpaars erst die Qualität und dann die Partie gewinnen. Dann steuerte Benny ein Remis gegen Klaus Trotzki (DWZ 2035!) zu unserem Punktekonto bei! Sein Gegner versuchte lange Zeit die blockierte Stellung zu öffnen und man landete in einem Endspiel Dame/Läufer gegen Dame/Springer. Sein Läufer machte  dabei eine unglückliche Figur, aber Benny fand doch noch ein Dauerschach und stellte mit dem 4:3 das Unentschieden sicher. Thomas spielte als letzter noch eine ganze Stunde weiter. Er hatte im Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern einen Minusbauern. Aber zum Schluss setzte sich der Mehrbauer durch und der Kampf endete 4:4. Insgesamt können wir mit der Saison zufrieden sein, haben wir doch nur ein Spiel gegen den Meister, SF Königsbronn, verloren und wir können mit unseren starken Neuzugängen einen neuen Anlauf auf die Bezirksliga starten.

Ergebnisse Runde 7..................... Tabelle


30. März 2019

5. Nachwuchsturnier mit Rekordbeteiligung

Bei unserem "Heimspiel" am 30. März erreichten wir mit 21 Spielern die bisherige Saisonbestmarke. In der Kategorie A ließen Linus und Lukas keine Zweifel an ihrer Spitzenposition im Kreis aufkommen. Nach vier Runden führten beide mit 4,0 Punkten die Tabelle an und in der direkten Begegnung spielten sie remis. Moritz wurde mit 3,0 Punkten vierter.
Im B-Turnier holten Tony, Bogdan und Justin je 2,0 Punkte. Orestis musste sich bei seinem ersten Turnier mit einem Punkt begnügen. Hier sind die Plätze im Mittelfeld mehr oder weniger zufallsbedingt, da es wegen fehlender Wertungszahlen keine plausible Startrangliste gibt.
Bei den Mädchen haben wir noch keine Starterinnen, aber Hamy und Havy üben freitags mit Martin bereits mit großem Eifer ihre ersten Schritte!

Zu den Ergebnissen und Tabellen  

        

 


16. März 2019

Linus gewinnt auch das 4. Nachwuchsturnier in Königsbronn

Das 4. Nachwuchsturnier war mit 18 Teilnehmern wieder gut besucht. Wir waren aber leider nur durch Linus vertreten. Er zeigte wieder seine Klasse und gewann alle Partien. Ich hoffe, dass wir beim "Heimspiel" am 30. März wieder komplett am Start sind und unsere Jüngsten die Gelegenheit nutzen, um Turniererfahrung zu sammeln.

Zu den Ergebnissen und Tabellen  

  


10. März 2019

SK HDH 1 - SC Ellwangen 1  4,5:3,5

Auch in der 6. Runde blieben wir unserem diesjährigen Standardergebnis treu, und da Sontheim 4 remisierte ist der 2. Tabellenplatz "zementiert". Da Königsbronn deutlich gewann ist also auch nach oben keine Luft mehr drin. Lange Zeit waren alle Partien ziemlich ausgeglichen. Als erstes geriet Jans König unter starken Beschuss, doch er fand konzentriert die richtige Verteidigung und konnte mit einem Spieß die gegnerische Dame und damit den ersten Punkt für Heidenheim holen. Joni hatte ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern auf dem Brett und man einigte sich auf Remis. Interessant war die Partie von Uli. Sein Gegner hatte zwar die Qualität mehr aber dafür drei Bauern gegeben. In Zeitnot bot Ulis Gegner Remis, das Uli auch annahm, da er fürchtete, die Partie möglicherweise noch zu verlieren. Dann holte Roland den zweiten Sieg für Heidenheim. Er war auf seinen Gegner, mit dem er schon etliche Partien gespielt hat, bestens vorbereitet und legte eine astreine Partie zum 3:1 hin. Doch dann musste sich Jonas, unser Neuzugang, trotz langer Gegenwehr seinem Gegner (1500 DWZ) geschlagen geben. Dann konnte sich  Benny trotz drei Minusbauern in ein Dauerschach retten, da der dritte Bauer "vergiftet" war. Danach stand es längere Zeit 3,5:2,5 bis schließlich Josef die Nerven behielt und mit einem taktischen Schlag den entscheidenden Punkt holte. Die längste Partie spielte Thomas. Sein Gegner hatte früh eine Figur für zwei Bauern und einen starken Königsangriff gegeben. Aber Thomas verteidigte sich lange Zeit souverän. Doch zum Schluss übersah er eine Gabel und musste Figur und Partie hergeben. Wir können also sorgenfrei in die letzte Runde in Schnaitheim gehen.

Ergebnisse Runde 6..................... Tabelle


03. März 2019

25. Heidenheimer Presse-Open

Das Jubiläumsturnier erreichte zwar nicht ganz die Rekordbeteiligung des Vorjahrs, war aber mit 59 Teilnehmern wieder hervorragend besetzt und zwar nicht nur was die Quantität anbetrifft sondern in der Qualität. Die ersten 6 der Startliste wiesen eine Wertungszahl von über 2000 DWZ-Punkten auf, darunter auch zwei FIDE-Meister. Ein Spieler war sogar von Würzburg angereist. Erfreulich auch die von Jahr zu Jahr steigende Zahl von Hobbyspielern, in diesem Jahr 18, die sich einmal mit den Vereinsspielern messen wollen. Das war ja auch das Anliegen des Initiators dieser Turnierserie, nämlich des früheren Verlegers der Heidenheimer Zeitung, Karl-Heinz Wilhelm. Er war ein großzügiger Förderer des Schachsports und ließ es sich nicht nehmen, in den ersten Jahren den Siegerpokal selbst zu überreichen! Hervorzuheben ist auch der Mut der Kinder, war der Jüngste doch erst 8 Jahre alt, die es wagten, in diesem Kreis mitzuspielen und erste Turniererfahrungen zu sammeln! Spannend war der Kampf um den Pokal. Von Anfang an lag ein Trio an der Spitze des Feldes und hatte nach 4 Runden je 4 Siege eingefahren, Roland Fritz, Hans-Joachim Retschler und Bernhard Sinz. In der fünften Runde kam es zum Duell der FIDE-Meister Sinz gegen Fritz, das remis endete und Rentschler konnte sich mit einem Sieg über Denkinger mit halben Punkt Vorsprung an die Spitze setzen. In der sechsten Runde siegte Sinz über Rentschler und Fritz über Grosse. Damit lagen Fritz und Sinz einen halben Punkt vor Rentschler. In der letzten Runde trennten sich Fritz und Rentschler remis und Sinz siegte über Wolf und gewann mit 6,5 Punkten den Pokal vor Fritz mit 6,0 und Rentschler mit 5,5 Punkten.

Zu den Ergebnissen und Tabellen  

    

 


03. März 2019

BJEM 2019: Linus für WJEM qualifiziert!

Bei der BJEM spielte Linus wieder hervorragend und errang hinter dem um über 500 DWZ-Punkten besseren Simon Jaworski den zweiten Platz und damit die Qualifikation für die Württembergische Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der WJEM! Der Erfolg kommt nicht von ungefähr, ist er doch einer der Trainingsfleißigsten. Mit seiner Turnierleistung von 1301 verbesserte er seine DWZ auf aktuell 1126 Punkte. 
        
Rangliste: U12 Stand nach der 5. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte Buchh SoBerg
1. Jaworski,Simon 1446 SC Plüderhausen 5.0 11.5 11.50
2. Alexander,Linus 934 SK Heidenheim 3.5 16.5 10.00
3. Volk,Emil 1196 SC Grunbach 3.5 12.5 7.50
4. Knauss,Jonah 885 SV Schorndorf 3.0 12.5 4.00
5. Frank,Luca 1055 SC Leinzell 3.0 11.0 5.50
6. Hammel,Kevin   SV Giengen 2.0 15.5 4.00
7. Koldzic,Edvin 1059 SG Schwäbisch Gmünd 18 2.0 13.0 1.00
8. Trieschmann,Alexan   SV Aalen-Ellwangen e.V 2.0 10.5 1.00
9. Marsall,Walter   SV Oberkochen 1.0 11.0 0.00
10. Hüttner,Florian   SV Königsspringer Stöd 0.0 11.0 0.00

DWZ-Auswertung als pdf-Datei

 

Da wegen der Ferien viele unserer Jugendlichen verreist waren, war außer Linus nur noch Niki im Einsatz. Er belegte in seinem letzten Turnier auf Bezirksebene mit 2,0 Punkten Platz 5 und lag damit noch über seiner Turniererwartung von 1,7 Punkten. Erster wurde erwartungsgemäß der "Überflieger" Knut Reindl.


Rangliste: U18 Stand nach der 5. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte Buchh SoBerg
1. Reindl,Knut 1857 SF 90 Spraitbach e.V. 4.5 13.5 12.50
2. Müller,Michael 1200 SC 1875 Ellwangen 4.0 14.0 9.50
3. Fuchs,Kai 1364 SC 1875 Ellwangen 3.0 12.5 4.00
4. Conradi,Jannis 1417 SV Oberkochen 2.5 12.5 3.00
5. Kiselov,Nikita 1355 SK Heidenheim 2.0 13.0 3.50
6. Hieber,Max 1297 SK Sontheim/Brenz e.V. 2.0 11.5 2.00
6. Schackert,Jonathan 1105 SC Grunbach 2.0 11.5 2.00
8. Malome,Tony 796 SK Sontheim/Brenz e.V. 0.0 11.5 0.00

DWZ-Auswertung als pdf-Datei


23. Februar 2019

SK HDH dominiert 3. Nachwuchsturnier in Schnaitheim

Im 3. Turnier zeigten unsere neuen Spieler was sie in der kurzen Trainingsphase bereits gelernt haben. In der Wertungsgruppe A starteten Linus und Lukas mit je drei Punkten und führten mit einem Punkt Abstand. So kam es in der 4. Runde zum direkten Duell. Aber angesichts ihres Punktvorsprungs und ihres Respekts voreinander einigten sich die beiden nach ein paar belanglosen Zügen auf ein "Großmeister-Remis". In der letzten Runde gewannen beide ihre Spiele und lagen mit je 4,5 Punkten an der Tabellenspitze, wobei Linus dank der besseren Feinwertung die Nase knapp vorn hatte. Immer besser von Turnier zu Turnier wird in der B-Gruppe Justin. Im dritten Anlauf gewann er mit 3,5 Punkten diese Wertungsgruppe. Tony spielte sein erstes Turnier und erzielte respektable 1,5 Punkte. Wir haben lediglich noch ein Manko, wir haben kein Mädchen im Rennen. Aber vielleicht kann man da Hoffnung schöpfen, hat doch Tony noch zwei jüngere Zwillingschwestern.

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde 
Selektion: Spieler mit DWZ
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte Buchh SoBerg
1. Alexander,Linus 984 SK Heidenheim 4.5 15.0 12.75
2. Kutter,Lukas 902 SK Heidenheim 4.5 13.5 11.25
3. Kaplan,Kaya 985 SK Sontheim/Brenz 2.5 13.0 4.75
4. Hammel,Kevin 761 SV Giengen 2.5 12.0 4.75
5. Schalamon,Jonas 789 SK Sontheim/Brenz 2.5 11.0 4.75

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde 
Selektion: Spieler ohne DWZ
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte Buchh SoBerg
1. Aresmeritoaie,Just   SK Heidenheim 3.5 12.0 8.25
2. Hornung,Lenny   SK Sontheim/Brenz 3.0 16.5 7.50
3. Albrecht,Neil     3.0 14.0 6.50
4. Reichel,Sascha   SV Giengen 3.0 12.0 5.00
5. Micheilis,Emy Line   SV Giengen 2.5 13.0 5.25
6. Aresmeritoaie,Bogd   SK Heidenheim 2.5 12.0 3.25
7. Akpolat,Zara   SK Sontheim/Brenz 2.5 10.5 4.75
8. Gabel,Juelie   SV Giengen 2.0 13.0 3.75
9. Kladt,Adrian     2.0 10.0 3.25
10. Pham,Tony   SK Heidenheim 1.5 13.5 2.75
11. Deker,Stefanie   SV Giengen 1.5 10.5 1.75
12. Aleksic,Lukas     1.5 10.0 1.75

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde 
Selektion: Mädchen
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte Buchh SoBerg
1. Micheilis,Emy Line   SV Giengen 2.5 13.0 5.25
2. Akpolat,Zara   SK Sontheim/Brenz 2.5 10.5 4.75
3. Gabel,Juelie   SV Giengen 2.0 13.0 3.75
4. Deker,Stefanie   SV Giengen 1.5 10.5 1.75

                   


22. Februar 2019

3. Runde Stadtmeisterschaft

In der 3. Runde setzten sich an den Spitzenbrettern die Favoriten durch: Uli Rißmann gewann gegen Benny, Roland musste sich Theo Hartmann geschlagen geben und Thomas gewann gegen Ian Antusch. Diese drei führen mit je drei Punkten und einem Punkt Vorsprung das Felde an. In den übrigen Begegnungen gab es für die Heidenheimer Siege. Bernhard gewann gegen Johannes Götte und Oliver gegen Wolfgang Kling. Im Vereinsduell gewann Waldemar gegen Linus, wobei Linus leider einen "Elfmeter" vergab. Linus hatte erst die Qualität gewonnen und dann eine Leichtfigur und hatte mit einem Turm mehr eine glatt gewonnene Stellung auf dem Brett. Im zweiten Vereinsduell siegte erwartungsgemäß Niki gegen Lukas Kutter. Die längste Partie des Tages lieferten sich Harald Bäurle und Martin. Es war ein Endspiel Turm mit Springer plus drei Bauern gegen Turm und Läufer plus zwei Bauern entstanden. In zähem Ringen bis nach 23:00 versuchten beide, ihre Position zu verbessern. Martin gelang es schließlich, die Bewegungsfreiheit des feindlichen Turmes einzuschränken und die Partie nach fast 100 Zügen! zu gewinnen.


10. Februar 2019

SK HDH 1 siegt gegen Heuchlingen 1 4,5:3,5

Joni brachte Heidenheim bereits nach einer Stunde mit 1:0 in Führung. Er gewann in der Eröffnung einen Bauern, tauschte die Figuren und gewann einen weiteren Bauern und gewann souverän das Turmendspiel. Nach einer weiteren halben Stunde nahm Uli aufgrund unserer Führung in ausgeglichener Stellung das Remisangebot an. Danach holte Benny an 1 den nächsten Punkt. Sein Gegner vernachlässigte die Figurenentwicklung und Benny gewann mit einem taktischen Trick eine Figur und danach noch einen Turm und brachte für uns eine beruhigendes 2,5:0,5. Dann aber kippte das Match. Stefan hatte drei Bauern für einen Läufer bekommen und startete mit Dame und zwei Türmen einen Königsangriff, aber sein Gegner wehrte alle Angriffe ab und gewann seinerseits einen wichtigen Bauern und startet einen nicht mehr abzuwehrenden Mattangriff. Kurz darauf musste Waldemar die Waffen strecken. Er hatte in der Eröffnung einen Bauern verloren und nach Tausch der Türme setzte sich der Mehrbauer durch. Und es kam noch schlimmer: Niki wurde in der Eröffnung von seinem Gegner in einer Nebenvariante überrascht. Er überzog seine Stellung und wurde eiskalt ausgekontert und es stand plötzlich 2,5:3,5. Aber dann zeigte Thomas bei seinem ersten Einsatz für Heidenheim sein Können und nutzte seinen Qualitätsvorteil von Turm gegen Läufer zum vollen Punkt.  Roland hatte eine ausgeglichene Stellung auf dem Brett, aber einen Zeitvorteil. Benny sagte ihm, der Ausgang hinge jetzt von seiner Partie ab. Roland verbesserte Schritt für Schritt seine Position und konnte sich einen gedeckten Freibauern verschaffen. Dann wickelte er in ein Turmendspiel mit zwei Mehrbauern ab. Sein Spruch an dieser Stelle: "Jetzt kann mich nur noch ein Herzinfarkt stoppen!" und sein Gegner gab schließlich auf. So konnten wir mit dem knappen Sieg unseren 2. Tabellenplatz verteidigen. Da aber gleichzeitig Königsbronn hoch gewann, schwinden unsere Aussichten auf den Aufstieg.

Ergebnisse Runde 5..................... Tabelle


10. Februar 2019

3. Tabellenplatz für SK HDH 4

Am letzten Spieltag der A-Klasse gab es für unsere Nachwuchsspieler eine 0,5:3,5 Niederlage gegen den Meister SF Königsbronn 3. Nur Lukas "der Ältere" holte ein Remis. Aber das ist durchaus als Erfolg zu werten. Am Ende lag das Spitzentrio mit 17, 16 und 15 Punkten jeweils nur einen Punkt auseinander. Dahinter fiel die zweite Hälfte des Feldes mit 7, 5 und 0 Punkten deutlich ab. Aber für die jungen Spieler steht das Sammeln von Turniererfahrung an erster Stelle. Aus diesem Grund haben wir in diesem Jahr für die A-Klasse einen neuen Modus ausprobiert: doppelrundig und jeweils zwei Runden an einem Spieltag. Durch diesen Modus konnten in dieser Spielzeit mit 7 Spielern deutlich mehr eine erste DWZ erzielen. Und mit den Nachwuchsturnieren bieten wir wieder weitere Spielmöglichkeiten an.    

 Abschlusstabelle A-Klasse Heidenheim                                                                                 DWZ-Auswertung im pdf-Format zum Download

    


03. Februar 2019

5. und letzte Runde Kreisklasse

Spannung pur versprach die letzte gemeinsame Runde im Sägewerk, konnten sich doch noch drei Mannschaften Hoffnung auf die Meisterschaft machen. Die besten Ausgangsposition hatte dabei Königsbronn 2, lag man doch mit 7 Punkten einen Punkt vor den Verfolgern Sontheim 5 und Giengen 1 mit je 6 Punkten. Und so traten diese drei nahezu in Bestbesetzung an. Bei Heidenheim setzten sich leider wie im gesamten Turnierverlauf die Aufstellungsprobleme fort. Martin, Michael und Lukas leisteten zwar zähen Widerstand, aber am Ende setzte sich doch Giengen mit 6:0 durch und hatte erst einmal die Nase vorn. In der Begegnung Königsbronn - Sontheim stand es nach knapp 3 Stunden 2,5:2,5 und die Partie am ersten Brett musste die Entscheidung bringen. In der Partie Alexander Kübler gegen Klaus Rissmann war es zu einem Springerendspiel mit 5 gegen 4 Bauern gekommen. Alexander brachte schließlich einen Bauern zum 3,5:2,5 ins Ziel und Königsbronn musste sich mit dem dritten Tabellenplatz zufrieden geben.
Für unsere zweite Mannschaft bleibt positiv zu vermerken, dass sich Jonas bei seinem ersten Einsatz locker gegen Ernst Buck durchsetzte. Ich hoffe, dass mit unseren Neuzugängen die Aufstellungsprobleme in der neuen Saison ein Ende haben.

Ergebnisse Runde 5..................... Tabelle                                                                                            DWZ-Auswertung im pdf-Format zum Download


02. Februar 2019

2. Nachwuchsturnier 2019 in Sontheim

Auch im 2. Nachwuchsturnier gab Linus nur einen Punkt ab. Auch Bogdan und Justin überzeugten in ihrem erst zweiten Turnier. Nur landete diesmal Justin einen halben Punkt vor seinem größeren Bruder.
Rangliste:  Stand nach der 5. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte Buchh SoBerg
1. Kaplan,Kaya 858 SK Sontheim/Brenz 5.0 16.0 16.00
2. Reichel,Sascha   SV Giengen 4.0 16.0 11.00
3. Alexander,Linus 934 SK Heidenheim 4.0 14.0 9.00
4. Akpolat,Zara   SK Sontheim/Brenz 3.0 15.0 7.00
5. Hornung,Lenny   SK Sontheim/Brenz 3.0 14.5 6.50
5. Schalamon,Jonas   SK Sontheim/Brenz 3.0 14.5 6.50
7. Gabel,Juelie   SV Giengen 3.0 12.5 5.50
8. Albrecht,Neil   Gerstetten-Schule 3.0 11.0 4.00
9. Aresmeritoaie,Justin   SK Heidenheim 2.5 13.0 4.25
10. Dörner,Elias   SK Sontheim/Brenz 2.0 12.5 3.50
11. Handl,Nico   Gerstetten-Schule 2.0 12.0 2.00
12. Hammel,Kevin   SV Giengen 2.0 11.5 3.00
13. Micheilis,Emy Line   SV Giengen 2.0 10.5 3.00
14. Aresmeritoaie,Bogdan   SK Heidenheim 2.0 10.0 2.50
15. Handl,Robin   Gerstetten-Schule 2.0 8.0 1.00
16. Süß,Jakob   SK Sontheim/Brenz 1.5 10.5 1.75
17. Eckhardt,Aurel   Gerstetten-Schule 1.0 9.5 1.50
18. Hornung,Flocke   SK Sontheim/Brenz 0.0 10.0 0.00


25. Januar 2019

2. Runde Stadtmeisterschaft

Die 2. Runde verlief für unsere Teilnehmer erfreulich. Roland spielte gegen Johannes Götte eine grundsolide Partie. Es gelang ihm, seine Stellung nach und nach zu verstärken bis zum Schluss der Vormarsch seines Bauern nicht mehr aufzuhalten war. Bernhard gelang ein ungefährdeter Sieg gegen Wolfgang Kling. Bei Oliver war die Erfahrung aus dem Staufer-Open zu merken. Er ließ Hans Hager keine Chance. Im Duell der Nachwuchsspieler spielte Linus eine scharfe Partie gegen Alexander Abt. Leider verlor er im Lauf der Partie drei Bauern und nach Abtausch aller Figuren setzte sich die Bauernmehrheit durch. Die mit Spannung erwartete Revanchepartie zwischen Benjamin und Nikita musste leider wegen Nikis Erkältung verschoben werden ("vielleicht  ist das nur der Angstschweiß und kein Fieber" war Nikis Kommentar). Im letzten Jahr hatte Niki die Auftaktpartie gegen Benjamin gewonnen! Für die Überraschung des Tages sorgte Lukas. Nach Verlust einer Figur konnte Lukas seine Türme auf der offenen H-Linie verdoppeln und als Waldemar mit seinem Turm dem König das letzte Fluchtfeld nahm wurde er von Lukas matt gesetzt. Die Partien von Martin und Lukas "dem Älteren" wurden verlegt. Alle Ergebnisse findet ihr auf dem Link zur Stadtmeisterschaft. 


20. Januar 2019

SK Heidenheim 1 auf Tabellenplatz 2!

In einem harten Kampf gegen Crailsheim 2 gelang der Sprung auf den 2. Tabellenplatz! Was vor dem Kampf als lösbare Aufgabe aussah - lagen unsere Wertungszahlen doch im Durchschnitt um 133 Punkte über denen unserer Gegner - entpuppte sich als zähes Ringen. Nach einer guten Stunde nahm Niki mit einem Minusbauern das Remisangebot seines Gegners an. Der Mehrbauer war ein Isolani und sein Gegner fand keinen Weg, den Vorteil zu einem vollen Punkt auszunutzen. Jan hatte nach 1,5 Stunden eine total ausgeglichene Stellung auf dem Brett. Stefan hatte nach zwei Stunden in einem "Spanier" ein Endspiel mit Springen und Läufer gegen das Läuferpaar auf dem Brett, aber keiner konnte einen Vorteil erzielen und man einigte sich auf Remis. Nach 2,5 Stunden gelang Roland ein souveräner Sieg. Sein Gegner hatte die Partie mit dem Dänischen Gambit eröffnet und sein Gegner war auf "Opferkurs". Roland hatte eine Figur und einen Bauer mehr, aber sein König wurde gejagt! Aber Roland verteidigte sich sehr präzise und konnte alle Angriffe abwehren und in ein gewonnenes Endspiel abwickeln. Kurz darauf remisierte Waldemar. Hier hatten sich die Gegner alle Bauer zugestellt und keiner konnte einen Vorteil erzielen. Nach drei Stunden hatte Uli ein ausgeglichenes Endspiel mit beiderseits Dame und Springer auf dem Brett. Sein Gegner lehnte das Remis auf des Punktestandes ab und Uli konnte nach einem Fehlgriff die Partie nicht mehr halten und es stand nach hartem Kampf 3:3. Joni hatte eine sehr komplexe Stellung auf dem Brett und er entschied sich, einen Turm gegen Läufer und zwei Bauern zu tauschen. Sein Gegnern fand keine gute Verteidigung mehr und gab die Qualität zurück. Allerdings war Jonis entfernter Freibauer entscheidend schneller und der volle Punkt zum 4:3 eingefahren. Zur Partie an Brett 1 hier Bennys Originalkommentar:
"Ich bin aus der Eröffnung mit 2 Bauern extra rausgekommen und habe die Partie zu früh als gewonnen abgestempelt. Demnach habe ich mich dann im Endspiel verkalkuliert und meinen Turm für seinen letzten Bauern gegeben. Zum Schluss hatte ich drei verbundene Freibauern gegen Turm und König, aber mein Gegner konnte gerade noch rechtzeitig die Umwandlung stoppen und seinen Turm letztlich für zwei Bauern geben. Mit meinem übrig gebliebenen Randbauern konnte ich nicht mehr gewinnen und nach knapp fünf Stunden ging der Kampf schließlich remis aus. Geärgert habe ich mich trotzdem. Doch zum Glück reichte der halbe Punkt für den knappen 4,5:3,5 Sieg und damit Platz 2!" 
Zum Schluss soll ich noch ein herzliches Dankeschön der Jugendspieler an Dr. Roland Baier weitergeben, der ihnen nach dem Kampf ein Mittagessen spendiert hat!
Bleibt mir noch festzustellen: Der Teamgeist in der 1. stimmt!!!

Ergebnisse Runde 4..................... Tabelle


13. Januar 2018

4. Runde Kreisklasse - Erstmals beide Teams komplett!

Trotzdem reichte es nicht zu einem Matchgewinn. Die 2. hatte nach 1,5 Stunden Spielzeit einige aussichtsreiche Stellungen auf dem Brett, und so nahmen Alexander und ich in ausgeglichener Stellung die Remisangebote unserer Gegner an. Dann holte Bernhard den vollen Punkt und Arthur wollte in seiner ersten Turnierpartie nicht zu viel riskieren und remisierte ebenfalls. Rainer musste leider die Segel streichen und es stand 2,5:2,5. Leonhard hielt lange die Partie offen, aber zum Schluss konnte sein Gegner minimale Stellungsvorteile zu Sieg ausnutzen.

Die Dritte startete mit einem kampflosen Sieg an Brett 2. Aber da wir mit drei Ersatzspielern antreten mussten setzte sich an den  hinteren Bretter die größere Turniererfahrung der Gastgeber durch. Aber die Moral der Truppe stimmte dennoch und wir konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. Martin spielte an 1. Brett remis zum Endstand von 1,5:4,5.

 

Ergebnisse Runde 4..................... Tabelle


02. - 06. Januar 2019

31. Staufer-Open

Leider weist die Teilnehmerliste des Staufer-Open in diesem Jahr nur zwei Spieler des SK Heidenheim auf. Lediglich Oliver und Martin hielten die Heidenheimer Fahnen hoch. Für Oliver war es der erste Härtetest, denn 9 Partien in fünf Tagen gehen ganz schön an die Substanz! Aber er hat sich mit 3 Punkten beachtlich geschlagen und seine erste DWZ-Zahl erspielt! Bei 239 Spielern und beschleunigtem Schweizer System ist natürlich die Zuordnung der Gegner und der Platz in der Rangliste ein Lotteriespiel. Martin blieb mit 3,5 Punkten nur einen halben Punkt hinter seiner Turniererwartung von 4,1 Punkten. Ich hoffe, dass im nächsten Jahr noch der eine oder andere Heidenheimer Lust verspürt, die Atmosphäre eines so großen Turniers mit so vielen GM's und IM's kennen zu lernen und wir wieder eine Mannschaft stellen können. Alle Infos über das Turnier findet man auf der Homepage des Staufer-Opens Staufer-Open